Tourist sein in Dresden

Schloss Moritzburg

Das Schloss Moritzburg liegt in der gleichnamigen Gemeinde Moritzburg nahe Dresden. Das auf ein Jagdhaus des 16. Jahrhunderts zurückgehende Jagdschloss erhielt seine heutige Gestalt im 18. Jahrhundert unter August dem Starken. Das Schloss, dessen Hauptachse von Süd nach Nord verläuft, erhebt sich auf einer künstlichen Insel. Der barocke Vierflügelbau mit seinen vier direkt mit dem Hauptbau verbundenen Türmen ruht auf einem podestartigen Sockelgeschoss. Acht ehemalige Wachhäuschen sind auf der Insel rings um das Schloss gruppiert. Die harmonische Landschaftsintegration des Schlosses wird vervollständigt durch die sich nördlich anschließende Gartenanlage, das etwa zwei Kilometer östlich liegende und durch eine direkte Sichtachse verbundene Fasanenschlösschen mit kleiner Hafenanlage und dem Venusbrunnen, die Dardanellen sowie ein Hellhaus im Zentrum des Schneisensterns im nördlichen Friedewald.

Herbst- und Weinfest Radebeul

Weinfest in Dresden-Radebeul. In langer Tradition stehen die Weinfeste in Altkötzschenbroda. Der Einzug der sächsischen Weinkönigin und des Bacchus gehört ebenso zur Eröffnungszeremonie wie der Anstich des ersten Fasses Federweißen. Neben Musikern aus aller Welt erobern besonders fahrende Komödianten des Internationalen Wandertheaterfestivals die Bühnen, Podien, Straßen und Plätze auf dem gesamten Festgelände.

Die Frauenkirche Dresden

ob Gottesdienste, Andachten, Kirchenmusik oder Konzerte, Besichtigungen oder Vorträge und Lesungen, alles in einer Hand. Der Veranstaltungskalender der Frauenkirche informiert Sie zu jedem Anlass oder nach Zeiträumen alle übersichtlich für Ihre Planung. Ein Service der: Stiftung Frauenkirche Dresden Georg-Treu-Platz 3 01067 Dresden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen